Finals 2016-

Saison 2015/2016

41. Schweizer Cupfinal der Frauen
FC Neunkirch-FC Zürich Frauen 0:2 (0:0)

Pfingstmontag, 16. Mai 2016, 13.30 Uhr. - Tissot-Arena, Biel. - 1213 Zuschauer. - SR Strub. - Tore: 47. Deplazes 0:1, 81. Mauron 0:2
FC Zürich Frauen: Friedli; Terchoun (62. Bernet), Marina Keller, Fischer, Kuster; Duncan, Gut, Müller (87. Willi), Mauron; Humm, Deplazes (77. Lienhard).
FC Neunkirch: Bruderer; Rodrigues (92. Leusch), Amaral, Chambers, Tieber; Feckovà (77. Pietrangelo), Jackson, Maendly, Ondrusova; Bunter (85. Wagner), Lagonia.
Bermerkungen: FC Zürich Frauen ohne Aloi und Lara Keller (rekonvaleszent), Baumann, Gensetter und Mégroz (nicht im Aufgebot). Nicht eingesetzte Ersatzspielerinnen: Herzog, Da Eira, Ramseier, Stierli; FC Neunkirch ohne Schmid (verletzt), Remmele (rekonvaleszent), Harsanyova, Krisztin (gesperrt), Cerovska (Ausland). Nicht eingesetzte Ersatzspielerinnen: Walker, Kopsca. - 49. Schuss Bunters an die Querlatte. - Pokalübergabe durch Bundesrat Ueli Maurer.

Die Wege in den Final. 1. Hauptrunde: FC Gossau (1.) - FC Neunkirch 0:3. FC Zürich Frauen: Freilos aufgrund Teilnahme UEFA Women's Champions League. - 2. Hauptrunde: FC Baar (1.) - FC Neunkirch 0:3. FC Termein/Ried-Brig (2.) - FC Zürich Frauen 0:13. - Achtelfinals: FC Aarau (NLB) - FC Neunkirch 0:3. BSC Young Boys (NLA) - FC Zürich Frauen 1:2. - Viertelfinals: FC A re-le-Lignon (NLB) - FC Neunkirch 1:14. FCF Rapid Lugano (NLA) - FC Zürich Frauen 0:4. - Halbfinals: FC Basel 1893 - FC Neunkirch 2:3 n.V. FC Yverdon Féminin - FC Zürich Frauen 0:2.


Saison 2016/2017

42. Schweizer Cupfinal der Frauen
FC Zürich Frauen-FC Neunkirch 1:1 (0:1, 1:1) n.V, 6:7 im Penaltyschiessen
27. Mai 2017, 17.30 Uhr. - Tissot-Arena, Biel. - 534 Zuschauer. - SR Michele Schmölzer. - Tore: 45. Bergamaschi 0:1. 60. Mauron 1:1. - Penaltyschiessen: PStierli 1:0, Lagonia 1:1; Willi 2:1, Harsanyova 2:2; Humm 3:2, Mendes 3:3; Mauron 4:3, Balog 4:4; Fischer 5:4, Bell 5:5; Gut 6:5, Bergamaschi 6:6; Ramseier (gehalten), Hmirova 6:7.
FC Zürich Frauen: Friedli; Lienhard, Moser, Fischer, Stierli; Gensetter (85. Krisztin), Mauron, Gut, Franssi (102. Willi); Humm, Deplazes (68. Ramseier).
FC Neunkirch: Korenciova; Bunter (120. Bell), Harsanyova, Mendes, Zigic; Bergamaschi, Serrano, Ondrusova (88. Balog), Hmirova; Pietrangelo (71. Baumann), Lagonia.
Bemerkungen: FC Zürich Frauen ohne Kuster, Mégroz (Verletzt), Cavicchia (nicht im Aufgebot). Nicht eingesetzte Ersatzspielerinnen: Studer; Bernet, Bühler, Hofmann; Neunkirch ohne Chambers, Feckovà (verletzt). Nicht eingesetzte Ersatzspielerinnen: Chladekova, Capelli, Leusch, Maendly. 4. Schuss Fischers an die Querlatte. 30. Kopfball Guts an den Torpfosten. - Verwarnungen: 23. Harsanyova, 112. Krisztin, 114. Balog.

Die Wege in den Final. 1. Hauptrunde. FC Zürich Frauen: Freilos aufgrund Teilnahme UEFA Women's Champions League. FC Wittenbach (2.) - FC Neunkirch 0:15. - 2. Hauptrunde: FC Luzern Frauen (1.) - FC Zürich Frauen 0:5. FC Schlieren (NLB) - FC Neunkirch 1:5. - Achtelfinals: FC Walperswil (1.) - FC Zürich Frauen 1:8. FC A re-le Lignon (NLB) - FC Neunkirch 0:13. - Viertelfinals: FC Zürich Frauen - FC Basel 1893 1:0. FC Neunkirch - FF Lugano 1976 5:1. - Halbfinals: FC Zürich Frauen - FC Yverdon Féminin 3:0. BSC Young Boys - FC Neunkirch 1:2.

Saison 2017/2018

43. Schweizer Cupfinal der Frauen
Lugano Femminile-FC Zürich Frauen 0:1 (0:0, 0:0) n.V.
2. Juni 2018, 14.00 Uhr. - Tissot-Arena, Biel. - 624 Zuschauer. - SR Evelyn Eichenberger. - Tor: 108. Stierli 0:1.
Lugano Femminile: Horn; Tonelli, Nieto, Rada, Cameron; Greco, Rhoades, Lauren Curtin; Cara Curtin, Krsteva (61. Capello), Rodriguez (74. Bytyqi).
FC Zürich Frauen: Friedli; Rahel Moser, Abbé, Fischer, Bernet (52. Stierli); Bühler (75. Mégroz), Martina Moser, Zehnder, Ramseier; Humm, Willi (85. Deplazes).
Bemerkungen: FC Zürich Frauen ohne Terchoun, Mauron, Gut, Gensetter, Kuster, Lempérière (alle verletzt). - 92. Schuss Martina Mosers auf die Oberkante der Querlatte. - Verwarnungen: 70. Martina Moser, 105. Capello, 121. Stierli. - Schweizer Meister FC Zürich Frauen damit zum 13. Mal Schweizer Cupsieger und zum 11. Mal Schweizer Doublegewinner.

Die Wege in den Final. 1. Hauptrunde: Niederamt Selection (3.) - Lugano Femminile 0:15; FC Zürich Frauen: Freilos aufgrund Teilnahme UEFA Women's Champions League. - 2. Hauptrunde: FC A re-le-Lignon (NLB) - Lugano Femminile 1:5. Frauen SC Derendingen Solothurn (NLB) - FC Zürich Frauen 0:5. - Achtelfinals: FC Therwil (NLB) - Lugano Femminile 1:2. Frauenteam Thun Berner-Oberland (NLB) - FC Zürich Frauen 0:5. - Viertelfinals: FC Luzern (NLA) - Lugano Femminile 7:8 n. Pen. FC Zürich Frauen - FC Basel 1893 (NLA) 4:2. - Halbfinals: FC Yverdon Féminin (NLA) - Lugano Femminile 0:1. Servette FC Chênois Frauen (NLB) - FC Zürich Frauen 2:3.

Saison 2018/2019


44. Schweizer Cupfinal der Frauen
BSC Young Boys
-FC Zürich Frauen 0:5 (0:2)
20. April 2019, 16.00 Uhr. - Tissot Arena, Biel. - 1710 Zuschauer. - SR Anex. - Tore: 18. Humm 0:1, 26. Humm 0:2, 57. Mégroz 0:3, 77. Sow 0:4, 82. Baumann 0:5.
BSC Young Boys: Tschudin; Mayland (67. Waeber), Fasel (39. Zogg), Schmid, Gillmann; Wälti; Neuhaus, Stöckli, Ismaili, Hamidi; Spahr (46. Hurni).
FC Zürich Frauen: Stutz; Baumann, Abbé, Fischer, Stierli; Zehnder; Mégroz (69. Piubel), Martina Moser, Ramseier (60. Sow), Bernet (78. Mauron); Humm.
Bemerkungen: YB ohne Messerli (krank), Friedli, Guede, Koch und Schassberger (alle rekonvaleszent). Nicht eingesetzte Ersatzspielerinnen: Chassot, Elsener, Tiller, von Potobsky; FC Zürich ohne Deplazes, Enz, Gensetter und Terchoun (alle verletzt). Nicht eingesetzte Ersatzspielerinnen: Gut, Herzog, Rahel Moser, Willi. Keine Verwarnungen. - FC Zürich Frauen damit zum 14. Mal Schweizer Cupsieger.

Die Wege in den Final. 1. Hauptrunde: FC Schwarz-Weiss Basel (2.) - BSC Young Boys 0:15. FC Zürich Frauen: Freilos aufgrund Teilnahme UEFA Women's Champions League. 2. Hauptrunde: FC Eschenbach (2.) - BSC Young Boys 2:3. FC Oerlikon/Polizei ZH - FC Zürich Frauen 3:4. - Achtelfinals: FF Thun Berner Oberland (NLB) - BSC Young Boys 3:5. FC Zürich Frauen - FC Luzern (NLA) 3:0. - Viertelfinals: FC Basel 1893 (NLA) - BSC Young Boys 0:1. FC Zürich Frauen - Lugano Femminile (NLA) 4:1. - Halbfinals: Grasshopper Club Zürich (NLA) - BSC Young Boys 1:2. FC Zürich Frauen - FC St. Gallen-Staad (NLB) 5:0.

Saison 2019/2020

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie wurde der Schweizer Cup der Frauen vor den Halbfinals (FC Zürich Frauen-Servette FC Chênois Féminin und BSC YB-Frauen-FC Basel 1893) vorzeitig abgebrochen und nicht gewertet. Erstmals in der Geschichte seit 1976 wurde kein Frauen-Cupsieger erkoren.

Saison 2020/2021

45. Schweizer Cupfinal der Frauen
FC Luzern Spitzenfussball Frauen-FC Zürich Frauen 2:0 (1:0)
5. Juni 2021, 18.00 Uhr. - Stadion Letzigrund, Zürich. – 300 Zuschauer (Beschränkung aufgrund von Covid-19). – SR Ghisletta. - Tore: 11. Fölmli 1:0. 60. Fölmli 2:0.
FC Luzern Frauen: Van Weezenbeek; Wyser, Ruf, Von Känel, Klotz; Sager, Bienz (96. Furger), Müller (62. Graf), Pando; Jackson (75. Remund); Fölmli (75. Höltschi). – Trainer: Glenn Meier.
FC Zürich Frauen: Peng; Lempérière (64. Zogg), Stierli, Fischer, Piubel; Andrade (77. Hamidi), Moser (60. Enz), Regazzoni, Dubs; Terchoun, Kiwic. – Trainerin: Inka Grings.
Bemerkungen: FC Luzern Frauen ohne Schnider (gesperrt), Keel, Vogl (beide verletzt), Häring, Markovic (überzählig), Lourdes, Scherer, Hadorn (ohne Einsatz). FC Zürich Frauen ohne Humm, Moser, Ramseier und Piperata (alle verletzt), Benz, Gubler (ohne Einsatz). - 27. Kopfball Kiwics an die Oberkante der Querlatte. 30. Schuss Kiwics an die Oberkante der Querlatte. - Verwarnungen:24. Pando (Foul). 91. Terchoun (Foul).

Die Wege in den Final. 1. Hauptrunde: ASM Arzo Féminine (3.)-FC Luzern Spitzenfussball Frauen 0:3 ff. FC Zürich Frauen: Freilos aufgrund Teilnahme UEFA Women's Champions League. - Sechzehntelfinals: FC Châtel-St-Denis (2.) - FC Luzern Spitzenfussball Frauen 0:4. FC Fortuna Olten (2.)-FC Zürich Frauen 0:18. - Achtelfinals: FC Rapperswil-Jona (NLB) - FC Luzern Spitzenfussball Frauen 2:5. FC Aarau Frauen (NLB) - FC Zürich Frauen 0:3. - Viertelfinals: FF Thun Berner Oberland (NLB) - FC Luzern Spitzenfussball Frauen 1:4. Servette FCCF (AWSL) - FC Zürich Frauen 0:1. - Halbfinals: FC Basel 1893 (AWSL) - FC Luzern Spitzenfussball Frauen 0:1. FC Zürich Frauen - Grasshopper Club Zürich (AWSL) 2:0.

Saison 2021/2022

46. Schweizer Cupfinal der Frauen

Die Schweizer Fussball-"Bibel"

Alles zur Schweizer Länderspielgeschichte zwischen 1905 und 2014 - 750 Spieltelegramme, 75 besondere Spiele, 75 wichtige Spieler, alle Nationaltrainer, alle Zahlen, alle Fakten. Ein Muss für jeden Fussballkenner!

Jetzt bestellen - nur noch Restexemplare im Verkauf!