Jahresbilanz 2021
Bisher geplant: 2 Länderspiele (0 home, 0 away, 3 neutral)

Bisher gespielt (1)
0 Siege
0 Unentschieden
1 Niederlage
0:2-Tore

Die Spiele im Einzelnen

Testspiel
Frankreich-Schweiz 2:0 (1:0)
20. Februar 2021, 21.10 Uhr. - Stade Saint-Symphorien, Longeville-lès-Metz/Fr. - Keine Zuschauer (Covid-19). - SR Olofsson (Sd). - Tore: 12. Renard 1:0. 81. Morroni 2:0.
Frankreich: Peyraud-Magnin; Renard, Torrent, Tounkara; Bilbault (68. Toletti), De Almeida (68. Périsset), Geyord, Karchaoui (79. Morroni); Cascarino (79. Malard); Diani (63. Matéo), Majri (62. Baltimore).
Schweiz: Thalmann; Marti, Bühler, Stierli, Aigbogun (63. Rinast); Maendly (84. Bernauer), Xhemaili (75. Pando); Fölmli (63. Widmer), Reuteler, Sow; Bachmann (84. Surdez). – Nationaltrainer: Nils Nielsen.
Bemerkungen: Schweiz ohne Gut, Lehmann, Maritz, Wälti (alle Einreiseverbot), Calligaris, Crnogorcevic (beide verletzt), Calo (kein Meisterschaftsbetrieb in der 2. Bundesliga). Nicht eingesetzte Schweizer Ersatzspielerinnen: Friedli, Herzog; Mégroz, Kiwic, Hurni, Mauron. - 75. Länderspiel von Sandy Maendly. Frankreich ohne Le Sommer (Covid-19).  – Verwarnung: 65. Maendly (Foul).

Testspiel
Frankreich-Schweiz 2:0 (0:0)
23. Februar 2021, 21.10 Uhr. - Stade Saint-Symphorien, Longeville-lès-Metz/Fr. - Keine Zuschauer (Covid-19). - SR Zadinova. - Tore: 77. Renard 1:0. 91. Renard (Foulpenalty) 2:0.
Frankreich: Peyraud-Magnin; Périsset, Tounkara, Renard, Morroni; Toletti (84. Palis), Bibault, Mateo (46. Cascarino), Majri (46. Baltimore); Geyoro (64. Khelifi), Malard (64. Diani).
Schweiz: Friedli; Bühler, Stierli, Hurni, Aigbogun (67. Rinast); Bernauer, Mauron (82. Sow); Fölmli (67. Marti), Xhemaili (62. Widmer), Reuteler (62. Kiwic); Bachmann. - Nationaltrainer: Nils Nielsen.
Bemerkungen: Schweiz ohne Gut, Lehmann, Maritz, Wälti (alle Einreiseverbot), Calligaris, Crnogorcevic (beide verletzt), Calo (kein Meisterschaftsbetrieb in der 2. Bundesliga), Mégroz, Herzog (vorzeitige Rückkehr zum Verein). Nicht eingesetzte Schweizer Ersatzspielerinnen: Thalmann; Maendly, Pando, Surdez. - Verwarnungen: 47. Bachmann, 85. Widmer, 85. Bernauer.

UEFA Women'sEURO 2021, Qualifikation, Gruppe H
Zwischenstand
1. Belgien 8 7 0 1 37:5 21*
2. Schweiz 8 6 1 1 19:6 19
3. Rumänien 7 3 0 4 11:15 9
4. Kroatien 7 2 1 4 7:18 7
5. Litauen 8 0 0 8 1:32 0

* Belgien direkt für die EM qualifiziert, die Schweiz könnte sich als einer der besten drei Gruppenzweiten ebenfalls direkt qualifizieren (dazu dürfte Italien im letzten Gruppenspiel gegen Israel maximal 1:0 gewinnen, bei einem 2:1 wäre Italien gleichauf mit der Schweiz, bei jedem höheren Sieg besser und damit drittbester Gruppenzweiter; Portugal müsste nach dem 0:1 in Finnland im letzten Gruppenspiel gegen Schottland mit mind. acht Toren Differenz gewinnen, um noch eine Chance zu haben). Die nicht direkt qualifizierten sechs Gruppenzweiten machen in Playoffs im April 2021 drei weitere Plätze aus (Auslosung am 5. März 2021). Die Endrunde der UEFA Women's EURO 2021 in England wurde aufgrund der Coronavirus-Pandemie auf den 6. bis 31. Juli 2022 verschoben.

UEFA Women'sEURO 2021, Qualifikation, Playoffs, Auslosung am 5. März 2021

UEFA Women'sEURO 2021, Qualifikation, Playoffs, Hin- und Rückspiele
Im April 2021. -

Die Schweizer Fussball-"Bibel"

Alles zur Schweizer Länderspielgeschichte zwischen 1905 und 2014 - 750 Spieltelegramme, 75 besondere Spiele, 75 wichtige Spieler, alle Nationaltrainer, alle Zahlen, alle Fakten. Ein Muss für jeden Fussballkenner!

Jetzt bestellen - nur noch Restexemplare im Verkauf!