Omlin, Jonas

Jonas Omlin

* 10. Januar 1994 in Sarnen

Position: Torhüter

Aktueller Verein:
HSC Montpellier/Fr (Vertrag bis 2024)

Vereinsstationen:
8/2007-7/2006 FC Sarnen
7/2006-3/2007 FC Luzern
3/2007-7/2007 FC Sarnen
7/2007-7/2010 SC Kriens
7/2010-7/2012 FC Luzern
7/2012-6/2014 SC Kriens
7/2014-7/2015 FC Luzern
7/2015-6/2016 FC Le Mont (leihw.)
7/2016-6/2018 FC Luzern
7/2018-8/2020 FC Basel 1893

Vereinserfolge:
Schweizer Cupsieger 2019 (mit FC Basel 1893)
Champions League Qualifikation Teilnahmen 2018/2019, 2019/2020 (mit FC Basel 1893)
Europa League Teilnahme 2019/2020 (mit FC Basel 1893; Viertelfinal)
Europa League Qualifikation Teilnahmen 2016/2017, 2017/2018 (mit FC Luzern), 2018/2019 (mit FC Basel 1893)

Nationalmannschaft:
Erstes Länderspiel: Noch ausstehend
UEFA Nations League Teilnahme: 2019 (Final Four, 4. Platz; ohne Einsatz)

Keine Spiele für Schweizer Nachwuchsauswahlen

Infos:
Seine ersten Juniorenjahre verbrachte Jonas Omlin beim FC Sarnen. Im Sommer 2006 wechselte er in die Nachwuchsabteilungdes FC Luzern. Mit 18 Jahren spielte er für den SC Kriens in der Promotion League, kehrte dann jedoch 2014 zum FC Luzern zurück
Omlin hat nie für eine Schweizer Nachwuchs-Auswahl gespielt
Sein erstes Spiel in der Super League bestritt er am 21. März 2015 im Heimspiel gegen den FC Basel 1893
Für die Saison 2015/2016 wurde er an den FC Le Mont in die Challenge League ausgeliehen und sammelte dort wertvolle Spielpraxis
Nach der Rückkehr nach Luzern verdrängte er den langjährigen Stammkeeper David Zibung
Im Sommer 2018 wurde Omlin für eine Ablösesumme von 1,5 Millionen Franken zum FC Basel 1893 transferiert, zunächst als Backupf für den Tschechen Tomas Vaclik, der dann aber im Sommer ins Ausland zum FC Sevilla wechselte. So wurde Omlin auf Anhieb zur Nummer 1 in Basel
Dank anhaltend starker Leistungen wurde Omlin nach den Rücktritten von Marwin Hitz und Roman Bürki von Nationaltrainer Vladimir Petkovic im Herbst 2018 in den Kreis des Schweizer Nationalteams aufgenommen. Hinter Yann Sommer und Yvon Mvogo musste er sich dort zunächst als Nummer 3 einreihen.
Mit dem FC Basel 1893 wurde er in seiner ersten Saison Schweizer Cupsieger. Im Final gegen den FC Thun im Stade de Suisse von Bern gewannen die Basler, bei denen Omlin im Tor durchspielte, mit 2:1
Von Nationaltrainer Vladimir Petkovic wurde er für das Final-Four-Turnier der UEFA Nations League aufgeboten. Die Schweiz traf dort im Halbfinal auf Portugal. Omlin kam nicht zum Einsatz.
In der Saison 2019/2020 erreichte Omlin mit dem FC Basel 1893 den Viertelfinal in der UEFA Europa League. Aufgrund einer Oberschenkelverletzung konnte er indes im Spiel gegen Schachtjor Donezk (1:4) nicht antreten.
Am 12. August 2020 gab Omlin seinen Wechsel in die französische Ligue 1 bekannt. Er unterzeichnete beim Montpellier HSC einen Vertrag über vier Jahre.

Spielstatistik Nationalteam

Die Schweizer Fussball-"Bibel"

Alles zur Schweizer Länderspielgeschichte zwischen 1905 und 2014 - 750 Spieltelegramme, 75 besondere Spiele, 75 wichtige Spieler, alle Nationaltrainer, alle Zahlen, alle Fakten. Ein Muss für jeden Fussballkenner!

Jetzt bestellen - nur noch Restexemplare im Verkauf!