Mohamed "Zeki" Amdouni

* 4. Dezember 2000 in Genf

Position:
Mittelfeld offensiv, Stürmer

Aktueller Verein:
FC Basel 1893 (Vertrag bis 2024)

Vereinsstationen:
3/2008-7/2013 Servette FC
7/2013-6/2015 FC Meyrin
7/2015-6/2019 Etoile Carouge
7/2019-6/2021 Stade Lausanne-Ouchy
7/2021-6/2022 FC Lausanne-Sport

Vereinserfolge:

Teilnahme UEFA Conference League 2022/2023 (mit FC Basel 1893)
Schweizer Meister CCJL Junioren A 2017/2018 (mit Etoile Carouge)
Aufstieg in die Promotion League 2018/2019 (mit Etoile Carouge)

Nationalmannschaft:
Erstes Länderspiel: 27. September 2022 in St. Gallen gegen Tschechien (2:1)

11 Spiele für die Schweizer U21, 7 Tore
2 Spiele für die Schweizer U20, 0 Tore


Infos:

Mohamed "Zeki" Amdouni wurde in Genf als Sohn eines türkischen Vaters und einer tunesischen Mutter geboren.

Amdouni bestritt seine Jugendzeit zunächst in der Nachwuchsabteilung des Servette FC. Mit 13 Jahren kam er wegen einer Verletzung kaum zum Spielen und wurde in die U14 des FC Meyrin versetzt, wo er zwei Saisons verblieb, ehe er zu Etoile Carouge ausgeliehen wurde.

Dort gewann er in der Saison 2017/2018 die Coca-Cola Junior League bei den Junioren A im Breitenfussball und trainierte bereits mit der ersten Mannschaft in der 1. Liga (vierthöchste Spielklasse). In der Saison 2018/2019 half er mit, Etoile Carouge mit vier Treffern in den Aufstiegsspielen in die Promotion League zu hieven.

Er entschied sich danach für einen Wechsel zu Stade Lausanne-Ouchy, unterschrieb dort mit 18 Jahren seinen ersten Profivertrag und absolvierte in seiner Debütsaison 2019/2020 25 Partien in der Challenge League.

In der Saison 2020/2021 erzielte er in 31 Partien für Stade Lausanne-Ouchy in der Challenge League elf Treffer und steuerte vier Assists bei.

Seine Entwicklung blieb den Nachwuchs-Nationalteams der Schweiz und der Türkei nicht verborgen. Nach zwei U20-Partien für die Schweiz trat er im März 2021 für die türkische U21-Auswahl an, entschied sich dann aber für die Schweiz und spielte ab dem 30. Mai 2021 für die rot-weisse U21 (Debüt beim 2:0 gegen Irland), mit der er die Qualifikation für die UEFA U21 EURO 2023 schaffte.

Nach dieser Saison machte er innerhalb Lausannes den Schritt in die Super League zu Lausanne-Sport, wo er am 24. Juli 2021 im Heimspiel gegen den FC St. Gallen (1:2) seine Premiere feierte. Insgesamt gelangen ihm in der Spielzeit in 34 Einsätzen beachtliche zwölf Tore.

Im Sommer 2022 wechselte er mit einem Vertrag über zwei Jahre zum FC Basel 1893.

Im Juni 2022 wurde er von Nationaltrainer Murat Yakin erstmals für das A-Nationalteam aufgeboten, kam aber noch nicht zum Einsatz. Sein Länderspieldebüt für die Schweiz erfolgte nach kurzfristiger Nachnomination am 27. September 2022 im entscheidenden UEFA Nations League Spiel gegen Tschechien in St. Gallen (2:1).

Für das Aufgebot Yakins zur FIFA Weltmeisterschaft 2022 in Katar wurde Amdouni nicht berücksichtigt.

Spielstatistik Nationalteam