Doppelbürger in anderen Nationalteams

Folgende Spieler mit Doppelbürgerschaft Schweiz - XY, Schweizer Wurzeln oder Vergangenheit in Schweizer Nachwuchsauswahlen spielten oder spielen für die folgenden Nationalteams (Stand 5. Januar 2021)

Albanien (14)

Amir Abrashi (FC Basel 1893; leihw. bis 30.6.2021 von SC Freiburg/De; spielte für die Schweiz an der U21-EM 2011 in Dänemark; debütierte am 14. August 2013 für Albanien), Arlind Ajeti (AC Reggiana/It; bis U21 für die Schweiz, debütierte am 14. November 2014 für Albanien), Naser Aliji (Honved Budapest/Un; bis U21 für die Schweiz; debütierte am 13.6.2015 für Albanien), Migjen Basha (Neuchâtel Xamax; bis U21 für die Schweiz, debütierte am 22. März 2013 für Albanien), Vullnet Basha (Wisla Krakau/Pol; bis U21 für die Schweiz; debütierte am 14. August 2013 für Albanien), Mergim Brahimi (FC Wil; bis U21 für die Schweiz, U21 für Albanien, debütierte am 27. Mai 2012 für Albanien), Imran Bunjaku (*FC Schaffhausen; machte am 23. März 2011 ein Spiel für Albaniens U21, kein A-Länderspiel), Shkelzen Gashi (FC Aarau; bis U21 für die Schweiz, debütierte am 14. August 2013 für Albanien), Florian Kanberi (FC Aberdeen/Sco; bis U20 für die Schweiz, Debüt für Albanien noch ausstehend).Burim Kukeli (*SC Kriens; debütierte am 7. September 2012 für Albanien), Ermir Lenjani (*Grasshopper Club Zürich; debütierte am 15. November 2013 für Albanien), Bujar Lika (*FC Schaffhausen; debütierte am 26. März 2018 für Albanien), Taulant Xhaka (FC Basel 1893; bis U21 für die Schweiz, debütierte am 7. September 2014 für Albanien), Frédéric Veseli (US Salernitana 1919/It; bis U21 für die Schweiz; debütierte am 16. November 2015 für Albanien).

Angola (2)

Genséric Kusunga (vereinslos; bis U21 für die Schweiz; debütierte am 6. September 2014 für Angola); Signori Antonio (vereinslos; bis U20 für die Schweiz; debütierte am 28. Mai 2014 für Angola)

Bosnien-Herzegowina (4)

Izet Hajrovic (GNK Dinamo Zagreb/Kro; machte am 14. November 2012 in Tunesien ein einziges A-Länderspiel für die Schweiz, debütierte am 6. September 2013 für Bosnien), Sead Hajrovic (FC Viktoria Köln/De; wurde mit der Schweiz U17-Weltmeister 2009, spielte ab 2013 achtmal für Bosniens U21, kein A-Länderspiel), Senad Lulic (*Lazio Rom/It; debütierte am 1. Juni 2008 für Bosnien), Daniel Pavlovic (vereinslos; bis U21 für die Schweiz, debütierte am 25. März 2017 für Bosnien).

Dominikanische Republik (3)

Heinz Barmettler Veloz (Karriere beendet; machte am 14. November 2009 gegen Norwegen ein einziges A-Länderspiel für die Schweiz, debütierte am 23. September 2012 für die Dominikanische Republik, total 14 Länderspiele/0 Tore), Samuel Lustenberger (*FC Sins; debütierte am 24. März 2013 für die Dominikanische Republik), Samuel Zayas (*FC Grenchen 15; debütierte am 30. August 2014 für die Dominikanische Republik)

Haiti (1)

Kim Jaggy (FC Tuggen; bis U21 für die Schweiz; debütierte am 7. Oktober 2011 für Haiti)

DR Kongo (2)

Joel Kiassumbua (Servette FC; gehörte zum Kader der Schweizer U17-Weltmeister 2009, bis U19 für die Schweiz; debütierte am 12.10.2015 für DR Kongo), Nzuzi Toko (Würzburger Kickers/De; bis U21 für die Schweiz, debütierte am 24. März 2013 für DR Kongo).

Kanada (1)

Jayson Leutwiler (Fleetwood Town/Eng; bis U21 für die Schweiz, debütierte am 11.11.2016 für Kanada).

Kosovo (12) - Von FIFA und UEFA seit Mai 2016 formell zugelassen

Fidan Aliti (*FC Zürich; debütierte am 31. Mai 2014 für Albanien; debütierte nach einem Nationenwechsel am 11. Juni 2017 für den Kosovo), Albion Avdijaj (KF Tirana/Alb; bis U19 für die Schweiz; im Mai 2014 zwei inoffizielle A-Länderspiele für die Auswahl des Kosovo; 2015 zwei U21-Spiele für Albanien; kein offizielles A-Länderspiel für beide Nationen), Albert Bunjaku (Viktoria Köln/De; bestritt im Jahr 2010 sechs A-Länderspiele für die Schweiz; debütierte nach einigen "inoffiziellen Länderspielen" am 3. Juni 2016 formell für den Kosovo), Betim Fazliji (FC St. Gallen; spielte bis zur U20 für die Schweiz; debütierte am 11. November 2020 für den Kosovo), Florent Hadergjonaj (Huddersfield Town/Eng; bis U21 für die Schweiz, bestritt am 1. Juni 2017 ein A-Länderspiel gegen Weissrussland für die Schweiz; debütierte am 10. Juni 2019 für den Kosovo), Cendrim Kameraj (FC Lugano; bis U19 für die Schweiz, am 15. November 2019 ein Spiel für die U21 Kosovos, für das Nationalteam des Kosovo nominiert, aber noch kein A-Länderspiel), Benjamin Kololli (*FC Zürich; debütierte am 12. November 2016 für den Kosovo), Jetmir Krasniqi (FC Schaffhausen; spielte auf Stufe U20 und U21 für die Schweiz; debütierte am 29. Mai 2018 für den Kosovo), Hekuran Kryeziu (FC Zürich; bis U19 für die Schweiz; debütierte am 3. Juni 2016 für den Kosovo und erzielte das erste Tor in einem offiziellen Länderspiel des Kosovo), Mirlind Kryeziu (FC Zürich; bis U20 für die Schweiz, sass am 18. November 2018 für das Nationalteam des Kosovo auf der Bank; noch kein A-Länderspiel), Alban Pnishi (*FK Fernikeli Drenas/Kos; debütierte am 5. September 2016 für den Kosovo), Arbenit Xhemajli (*AFC Sunderland/Eng; debütierte am 10. Oktober 2019 für den Kosovo), Idriz Voca (*MKE Ankaragücü/Tür; spielte bis zur U21 für Albanien, dann drei Spiele für die U21 des Kosovo, debütierte am 24. März 2018 für das A-Nationalteam des Kosovo).

Kroatien (2)

Ivan Rakitic (FC Sevilla/Sp; bis U21 für die Schweiz, debütierte am 8. September 2007 für Kroatien), Mladen Petric (Karriere beendet; bis U21 für die Schweiz, debütierte am 10. November 2001 für Kroatien, total 44 Länderspiele, 12 Tore)

Mazedonien (4)

Muhamed Demiri (Karriere beendet; debütierte am 9. Februar 2011 für Mazedonien), Ezgjan Alioski (*Leeds United/Eng; spielte bereits ab U17-Stufe für Mazedonien, debütierte am 11. Oktober 2013 für Mazedonien), Nikola Gjorgjev (Grasshopper Club Zürich; bis U19 für die Schweiz; debütierte am 5. September 2016 für Mazedonien), Deni Krleski (*FC Kosova Zürich; machte für Mazedonien U19-Länderspiele, kein A-Länderspiel)

Nigeria (1)

Steven Ukoh (vereinslos; bis U20 für die Schweiz, debütierte am 11. Januar 2015 für Nigeria)

Österreich (1)

Moritz Bauer (Stoke City FC; bis U21 für die Schweiz, debütierte am 5. September 2017 für Österreich)

Philippinen (1)

Martin Steuble (*Ceres-Negros FC/Phi; debütierte am 1. März 2014 für die Philippinen)

Serbien (4)

Zdravko Kuzmanovic (Karriere beendet, debütierte am 2. Juni 2007 für Serbien), Alen Stevanovic (*Tsarkso Selo Sofia/Bul.; spielte schon ab U18 für Serbien; debütierte am 12. Oktober 2012 für Serbien), Aleksandar Prijovic (Al-Ittihad Dschidda); bis U21 für die Schweiz, debütierte am 11. Juni 2017 für Serbien), Milos Veljkovic (Werder Bremen/De; U16 für die Schweiz, ab U17 bis U21 für Serbien; debütierte am 10. November 2017 für Serbien)

Thailand (3)

Charyl Chappuis (Port FC/Thai; wurde mit der Schweiz 2009 U17-Weltmeister, bis U20 für die Schweiz, debütierte am 9. November 2014 für Thailand), Peter Läng (Karriere beendet; bis U21 für die Schweiz, total 6 Länderspiele für Thailand), Chitchanok Xaysensourinthone (Nakhonratchasima Mazda FC; bis U18 in Aufgeboten für die Schweiz (ohne Spiel), machte 2015 ein U23-Länderspiel für Thailand).

Tunesien (2)

Yassin Mikari (vereinslos per 1.7.2018; bis U21 für die Schweiz, debütierte am 6. Januar 2008 für Tunesien), Stéphane Houcine Nater (*FC Rapperswil-Jona; debütierte am 5. März 2014 für Tunesien)

Türkei (4)

Kerim Frei Koyunlu (Basaksehir Istanbul/Tür; bis U21 für die Schweiz, debütierte am 14. November 2012 für die Türkei), Ferhat Cökmüs (*Manisa Sanayi Spor/Tür; spielte 2006 bis 2008 für die U21 und U23 der Türkei, kein A-Länderspiel für die Türkei), Özkan Tastemur (*Sakaryaspor/Tür; spielte am 10. November 2016 erstmals für die türkische U21, kein A-Länderspiel), Azad Kevin Odabasi (*Lancy FC; spielte auf Stufe U17 für die Türkei, kein A-Länderspiel).

Venezuela (2)

Frank Feltscher (Zulia FC/Ven; bis U21 für die Schweiz, debütierte am 2. November 2011 für Venezuela), Rolf Feltscher (Würzburger Kickers/De; bis U21 für die Schweiz, debütierte am 16. November 2011 für Venezuela)


* = spielte auf Nachwuchsebene NIE für die Schweizer U-Auswahlen

Die Schweizer Fussball-"Bibel"

Alles zur Schweizer Länderspielgeschichte zwischen 1905 und 2014 - 750 Spieltelegramme, 75 besondere Spiele, 75 wichtige Spieler, alle Nationaltrainer, alle Zahlen, alle Fakten. Ein Muss für jeden Fussballkenner!

Jetzt bestellen - nur noch Restexemplare im Verkauf!