Startseite | Kontakt | Impressum

Chapuisat, Stéphane

Stéphane Chapuisat
"Chappi"

* 28. Juni 1969 in Lausanne

Position: Stürmer

Vereinsstationen
1978-1980 FC Red Star Zürich Nachwuchs
1980-1985 Lausanne-Sports Nachwuchs
1985-1986 ES Malley Nachwuchs
1986-1987 ES Malley
1987-1990 Lausanne-Sports
1991 Bayer 05 Uerdingen/De
1991-1999 Borussia Dortmund/De
1999-2002 Grasshoppers
2002-2005 BSC Young Boys
2005-2006 Lausanne-Sports

Vereinserfolge
Total 281 Spiele in der NLA, 133 Tore
Schweizer Meister 2001 (mit GC)
Schweizer Torschützenkönig 2001 (21 Tore, ex aecqo mit Christian Gimenez) und 2004 (23 Tore)
Schweizer Fussballer der Jahre 1992, 1993, 1994, 2001 (Axpo Player of the year), 2004 (Axpo Player of the year)

Weltpokalsieger 1997 (mit Borussia Dortmund; 2:0-Finalsieg gegen Cruzeiro Belo Horizonte in Tokio)
Champions League Sieger 1997 (mit Borussia Dortmund; 3:1-Finalsieg gegen Juventus Turin in München)
UEFA-Cup-Finalist 1993 (mit Borussia Dortmund; 0:3- und 1:3-Finalniederlagen gegen Juventus Turin)
Deutscher Meister 1995, 1996 (mit Borussia Dortmund)
DFB-Supercupsieger 1995, 1996 (mit Borussia Dortmund)
228 Bundesliga-Spiele, 106 Tore

Nationalmannschaft
Erstes Länderspiel: 21. Juni 1989 gegen Brasilien in Basel (1:0)
Letztes Länderspiel: 17. Juni 2004 gegen England (EM-Endrunde) in Coimbra (0:3)
Total 103 Länderspiele, 21 Tore
Eine WM-Teilnahme 1994
Zwei EM-Teilnahmen (1996, 2004)

Diverses
Riss sich im Frühjahr 1995 nach einem Trainingsunfall mit Co-Trainer Michael Henke das Kreuzband
Als erster ausländischer Spieler in der Bundesliga erzielte Chapuisat mehr als 100 Tore (mit total 106 Toren ist er hinter Giovanni Elber und Claudio Pizzaro die Nummer 3 der ewigen Liste)
In 44 Europacupspielen für Borussia Dortmund erzielte er 16 Tore
In der Nationalmannschaft machte er total 103 Länderspiele und ist damit die Nummer 3 in der Rekordliste hinter Heinz Hermann und Alain Geiger, unter den Spielen waren 4 WM- und 5 EM-Einsätze, dazu ingesamt 48 Qualifikationsspiele für EM und WM sowie 46 Freundschaftsspiele
Erzielte an der WM 1994 beim legendären 4:1-Vorrundensieg gegen Rumänien das Tor zum 2:1
Sein 100. Länderspiel bestritt er 2004 gegen Deutschland
Im Verhältnis zu seinen eindrücklichen Torquoten bei seinen Vereinen nimmt sich die Ausbeute in der Nationalmannschaft (21 Treffer in 103 Spielen) eher bescheiden aus
Nach der Karriere wirkte er zwischenzeitlich als Präsident von Lausanne-Sport
Seit 2007 ist Chapuisat FIFA-Botschafter der SOS-Kinderdörfer
Seit 2008 arbeitet Chapuisat als Scout und Stürmertrainer beim BSC Young Boys

Spielstatistik Nationalteam