Startseite | Kontakt | Impressum

Weissrussland

Länderspielbilanz gegen Weissrussland

3 Länderspiele (2 Home, 1 Away)
3 Siege
0 Unentschieden
0 Niederlagen
4:0-Tore


Die Spiele im Einzelnen

Testspiel
Schweiz - Weissrussland 1:0 (1:0)

1. Juni 2017, 20.45 Uhr. - Stade de la Maladière, Neuchâtel. - 10 200 Zuschauer. - SR Prihoda (Tsch). - Tor: 9. Shaqiri 1:0.
Schweiz: Bürki; Widmer (46. Hadergjonaj), Elvedi (46. Klose), Djourou (65. Xhaka), Moubandje; Behrami, Freuler (46. Frei); Edimilson Fernandes (65. Seferovic), Shaqiri, Zuber (65. Gelson Fernandes); Mehmedi. - Nationaltrainer: Vladimir Petkovic.
Weissrussland: Tschernik; Burko (46. Alisejka), Filipenka, Siwakow, Satschywka (61. Pawlowez), Jewdakimow (46. Mazwejtschik); Balanowitsch, Lechtschilin (46. Bykow), Dragun; Chardsejtschuk (46. Lapzew), Skawisch (46. Sawizki).
Bemerkungen: Schweiz ohne Derdiyok, Drmic, Rodriguez (alle verletzt), Embolo (rekonvaleszent), Schär (nicht im Aufgebot/gegen Färöer gesperrt), Lichtsteiner, Dzemaili, Lang und Steffen (alle noch ihren Clubteams). Nicht eingesetzte Schweizer Ersatzspieler: Sommer, Kobel, Hitz; Grgic, Sow, Garcia. Erstes Länderspiel von Florent Hadergjonaj. – Verwarnungen: 72. Dragun (Reklamieren), 88. Xhaka und Lapzew (beide Unsportlichkeit).


EM-Qualifikation 2000, Gruppe 1
Schweiz – Weissrussland 2:0 (0:0)

8. September 1999. – Stade de la Pontaise,
Lausanne. – 12 000 Zuschauer. – SR Irvine
(N'Irl). – Tore: 68. Türkyilmaz 1:0. 86. Türkyilmaz
(Foulpenalty) 1:1.
Schweiz: Huber; Hodel, Müller (78. Wolf), Henchoz,
Wicky; Vogel, Sforza, Di Jorio, Bühlmann
(71. Sesa); Türkyilmaz, Chapuisat (63. Comisetti).
– Nationaltrainer: Gilbert Gress.
Weissrussland: Afanasenko; Lukhvich, Lavrik,
Yachimovich, Ostrovski; Gurenko, Koultchii (55.
Kachuro), Chaika, Baranov; Torlovski, Makovski
(69. Romaschenko).
Bemerkungen: Schweiz ohne Jeanneret (gesperrt).
Nicht eingesetzte Schweizer Ersatzspieler: Zuberbühler,
Jaquet, Rothenbühler, Wyss, Müller; Weissrussland
ohne Stammtorhüter Tumilowich, Chatskewich und
Bjelkewich. – Verwarnungen: 23. Lavrik (Foul), 26.
Türkyilmaz (Foul), 86. Afanasenko (Foul, das zum
Penalty führt).


EM-Qualifikation 2000, Gruppe 1
Weissrussland – Schweiz 0:1
(0:0)

27. März 1999. – Dynamo-Stadion, Minsk. –
44 000 Zuschauer. – SR Sarvan (Tür). – Tor:
72. Fournier 0:1.
Weissrussland: Tumilovic; Yakhimovic, Lavrik,
Lukvich, Gurenko; Belkevitch, Khatskhevich,
Geraschenko (86. Skripchenko), Makovski; Romaschenko,
Baranov (57. Chaika).
Schweiz: Brunner; Hodel, Henchoz, Vogel, Fournier;
Jeanneret, Sforza, Wicky (66. Müller); Sesa
(74. de Napoli), Chapuisat, Comisetti. – Nationaltrainer:
Gilbert Gress.
Bemerkungen: Schweiz ohne Hilfiker, Lonfat (überzählig
auf der Tribüne). Nicht eingesetzte Schweizer
Ersatzspieler: Huber, Di Jorio, Vega, Wolf,
Bühlmann, Rey. – Wicky mit Wadenkrämpfen und
Sesa mit einer Oberschenkelzerrung ausgeschieden. -
Verwarnungen: 40. Jeanneret, 54. Khatskhevich,
59. Wicky, 76. Yakhimovic (alle Foul),
83. Henchoz (Zeitspiel), 86. Geraschenko (Foul). - Der
weissrussische Staatspräsident Lukaschenko unter den
Zuschauern.