Startseite | Kontakt | Impressum

Malta

Bilanz gegen Malta

4 Länderspiele (1 home, 3 away)
2 Siege
2 Unentschieden
0 Niederlagen
18:2-Tore

Die Spiele im Einzelnen

Testspiel
Malta-Schweiz 2:2 (0:0)
14. Januar 2020, 18.30 Uhr. - Ta'Qali/Mal. - 280 Zuschauer. - SR Fyodor Zammit/Mal. - Tore: 50. Pando 0:1. 51. Farrugia 1:1. 53. Pando 1:2. 60. Carabott 2:2.
Malta: Xuereb; Said, Farrugia, Theuma, Charlene Zammit; Carabott (82. Martina Borg), Shona Zammit, Soberras, Brenda Borg (79. Schembri), Flask; Bugeja.
Schweiz: Friedli; Baumann (62. Schnider), Stierli, Fasel (46. Zaugg), Spälti; Gut (46. Riesen), Zehnder (62. Schärz); Widmer, Dubs, Marti (79. Melanie Müller); Pando (62. Arfaoui). - Nationaltrainer: Nils Nielsen.
Bemerkungen: Schweiz ohne Spielerinnen, die im Ausland tätig sind. Nicht eingesetzte Ersatzspielerinnen: Schärer, Wyser, Furrer. Erste Länderspiele für Amira Arfaoui (FC Basel 1893), Michèle Schnider (FC Luzern), Nathalia Spälti (Servette FC), Leana Zaugg (BSC Young Boys). Das Tor zum 0:1 von Irina Pando war das 500. Länderspieltor der Schweizer Frauenfussball-Geschichte (seit 1972).

WM-Qualifikation 2015, Gruppe 3
Malta - Schweiz 0:5 (0:1)

17. September 2014, 17.00 Uhr. - Victor Tedesco, Hamrun. - SR Kuzmanovic (Ser). - Tore: 10. Crnogorcevic 0:1. 52. Bürki 0:2. 68. Dickenmann 0:3. 84. Crnogorcevic 0:4. 87. Crnogorcevic (Foulpenalty) 0:5.
Malta: Demicoli; Parnis (72. N. Pace), Debono, Zammit, D'Agostino; Theuma (80. Tonna), Sammut, Zahra, Xuereb (25. Chircop); Farrugia, Carabott.
Schweiz: Michel; Humm, Kiwic (46. Lara Keller), Maritz (61. Betschart) Abbé; Aigbogun (62. Bangerter), Maendly, Dickenmann, Bernauer; Bürki, Crnogorcevic. - Nationaltrainerin: Martina Voss-Tecklenburg.
Bemerkungen: Schweiz ohne Thalmann, Moser, Wälti, Bachmann (alle nicht eingesetzt). - Verwarnungen: 51. Aigbogun, 91. Betschart, 93. Bürki.

WM-Qualifikation 2015, Gruppe 3
Schweiz - Malta 11:0 (7:0)
5. April 2014, 16.00 Uhr. - Sportanlage Herti-Allmend, Zug. - 1040 Zuschauer. - SR Budimir (Kro). - Tore: 4. Bachmann 1:0. 13. Dickenmann 2:0. 17. Moser 3:0. 31. Remund 4:0. 39. Abbé 5:0. 41. Kiwic 6:0. 45. Dickenmann 7:0. 58. Humm 8:0. 62. Moser 9:0. 85. Humm 10:0. 92. Dickenmann 11:0.
Schweiz: Thalmann; Remund (53. Betschart), Abbé, Kiwic (68. Maendly), Maritz; Bürki, Wälti, Moser, Crnogorcevic; Dickenmann; Bachmann (53. Humm). - Nationaltrainerin: Martina Voss-Tecklenburg.
Malta: Xuereb (35. Farrugia); D'Agostino; C. Zammit, Flask; Debono, Parnis (32. S. Zammit), Theuma, Zahra; Sammut, Carabott (79. Sultana), Cuschieri.
Bemerkungen: Schweiz ohne Bernauer (verletzt), Stein (überzählig auf der Tribüne), Michel, Kuster, Aigbogun, Bangerter (alle nicht eingesetzt). 35. Maltas Torhüterin Xuereb scheidet verletzt aus. Höchster Länderspielsieg in der Geschichte des Schweizer Frauenfussballs.

Testspiel
Malta - Schweiz 0:0

23. Februar 2007, 15.00 Uhr. - Hib's Stadium, Corradino Ground, La Valletta. - 50 Zuschauer. - SR Ferrugia (Malta).
Malta: Nicht bekannt.
Schweiz: Brunner; Betschart (68. Tamagni), Franziska Schärer (68. Grundbacher), Steinegger, Dätwyler; Graf, Zahno, Bernauer (68. Zürny), Maendly; Abbé (79. Sarrasin), Schäpper. - Nationaltrainerin: Béatrice von Siebenthal.
Bemerkungen: Schweiz ohne Thalmann, Krysl, Riat, Marina Keller (alle nicht eingesetzt). Erstes Länderspiel von Sandra Betschart. Erstes Frauen-Länderspiel der Schweiz gegen Malta.