Startseite | Kontakt | Impressum

Abbé, Caroline

Caroline Abbé

* 13. Januar 1988 in Genf

Position: Verteidigung zentral

Aktueller Verein:
FC Zürich Frauen

Vereinsstationen:
9/1996 – 8/2003 FC Meyrin
8/2003 – 6/2006 CS Chênois
7/2006 – 7/2011 FC Yverdon Féminin
7/2011 – 6/2014 SC Freiburg/De
7/2014 - 6/2017 FC Bayern München/De

Vereinserfolge:
Schweizer Cup Siegerin 2010, 2011 (mit FC Yverdon)
Deutsche Meisterin 2015, 2016 (mit FC Bayern München)
UEFA Women's Champions League Teilnahmen 2015/2016 (mit FC Bayern München; Sechzehntelfinal), 2016/2017 (mit FC Bayern München)

Nationalteam:
127 Länderspiele, 10 Tore
Erstes Länderspiel: 25. Februar 2006 gegen Dänemark in Bellinzona (2:3)
Letztes Länderspiel: 26. Juli 2017 gegen Frankreich in Breda/Ho (1:1)
WM-Teilnahme: 2015 (Achtelfinal)
EM-Teilnahme: 2017 (Vorrunde)
Schweizer Fussballerin des Jahres: 2010
U20-WM-Teilnahme 2006 in Russland (Vorrunde)
U19-EM-Teilnahmen: 2005, 2006

Infos:

Mit dem Schweizer Nationalteam qualifizierte sie sich erstmals in der Geschichte des Schweizer Frauenfussballs für eine WM-Endrunde, 2015 in Kanada.
Am 4. März 2015 bestritt sie im Rahmen des Algarve-Cups in Portugal gegen Island (2:0) ihr 100. Länderspiel. Bei der selben Partie kam auch Martina Moser auf 100 Partien für die Schweiz.
An der WM 2015 bestritt sie für die Schweiz als Captain drei Partien, die Vorrundenpartie gegen Kamerun (1:2) verpasste sie aufgrund von muskulären Problemen. Die Schweiz schied bei ihrer erstmaligen Teilnahme im Achtelfinal gegen Kanada (0:1) aus. Diese Partie bildete mit 53855 Zuschauern die Rekordkulisse für ein Spiel des Schweizer Frauen-Nationalteams.
Mit Bayern München wurde Caroline Abbé in der Saison 2014/2015 erstmals deutsche Meisterin.
Im Rahmen der Olympiaqualifikation der UEFA vom 2. bis 9. März 2016 in Holland bestritt Caroline Abbé im Gegensatz zu ihrer Kollegin Martina Moser die ersten beiden Spiele gegen Holland (3:4) und Schweden (0:1) und zog damit im ersten Spiel mit Moser als Rekordnationalspielerin gleich, um sie drei Tage später, am 5. März 2016 im Spiel gegen Schweden mit ihrem 115. Länderspiel zu überholen. Die Schweizerinnen schafften die Olympiaqualifikation nicht.
Nach der Saison 2016/2017, in der dem FC Bayern München die erfolgreiche Tittelverteidigung, misslang, entschied sich der Club, sich von sechs Spielerinnen zu trennen, darunter auch die Schweizer Nationalspielerinnen Vanessa Bürki (nach elf Jahren im Club!) und Caroline Abbé
An der EURO 2017 in Holland stand sie im Schweizer Kader. Sie wurde im Startspiel gegen Österreich (0:1) eingesetzt, danach aber leicht angeschlagen nicht mehr. Nach der EURO und der Rückkehr in die Schweiz zu den FC Zürich Frauen gab sie nach 127 Länderspielen ihren Rücktritt aus dem Nationalteam bekannt.

Spielstatistik Nationalteam